parapluie elektronische zeitschrift für kulturen · künste · literaturen -> übersicht | archiv | suche
no. 7: der sprung -> tod und jenseits
 

Tod und Jenseits in Europa

Ein kulturhistorischer Abriß von der Antike bis in die Gegenwart

anhang

 

Literaturhinweise

  • Philippe Ariès: Geschichte des Todes. 7. Aufl. München 1995.
  • Nigel Barley: Tanz ums Grab. Stuttgart 1998.
  • Constantin von Barloewen (Hrsg.): Der Tod in den Weltkulturen und Weltreligionen. München 1996.
  • Gerhard Binder; Bernd Effe (Hrsg.): Tod und Jenseits im Altertum. Trier 1991.
  • Paul Binski: Medieval Death: Ritual and Representation. London 1996.
  • Maurice Bloch; Jonathan Parry (comps.): Death and the Regeneration of Life. Cambridge [u.a.] 1982.
  • Arno Borst (Hrsg.): Tod im Mittelalter. Konstanz 1993.
  • John Bowker: The Meanings of Death. Cambridge 1997.
  • Hans-Jürg Braun: Das
  • María Susana Cipolletti: Langsamer Abschied. Tod und Jenseits im Kulturvergleich. Frankfurt am Main 1989.
  • Christoph Daxelmüller (Hrsg.): Tod und Gesellschaft -- Tod im Wandel. (Begleitband zur Ausstellung im Diözesanmuseum Obermünster Regensburg, 8.11.-22.12.1996). Regensburg 1996.
  • Peter Dinzelbacher; Martina Kessel; Werner Portmann: Sterben / Tod (Antike, Mittelalter, Neuzeit). In: Dinzelbacher, Peter (Hrsg.): Europäische Mentalitätsgeschichte. S. 230-274. Stuttgart 1993.
  • Norbert Elias: Über die Einsamkeit der Sterbenden in unseren Tagen. Frankfurt/Main 1986.
  • Sarah W. Goodwin; Elisabeth Bronfen (eds.): Death and Representation. Baltimore [u.a.] 1993.
  • Geoffrey Gorer: Death, Grief and Mourning in contemporary Britain. New York 1965.
  • Sabine Helmers: Tabu und Faszination: über die Ambivalenz der Einstellung zu Toten. Berlin [u.a.] 1989.
  • Richard Huntington; Peter Metcalf: Celebrations of Death. The Anthropology of Mortuary Ritual. Cambridge 1979.
  • Arthur E. Imhof: Ars moriendi: die Kunst des Sterbens einst und heute. Wien [u.a.] 1991.
  • Fernando Martínez Gil: Muerte y sociedad en la España de los Austrias. Madrid 1993.
  • Reiner Marx; Gerhard Strebner (Hrsg.): Perspektiven des Todes. Heidelberg 1990.
  • John McManners: Death and the Enlightenment: Changing attitudes to Death among Christians and Unbelievers in 18th century France. Oxford 1981.
  • Georges Minois: Histoire des enfers. Paris 1991.
  • Marianne Mischke: Der Umgang mit dem Tod: vom Wandel in der abendländischen Geschichte. Berlin 1996.
  • Edgar Morin: L'homme et la mort dans l'histoire. 3. Aufl.. Paris 1976.
  • Ian Morris: Death ritual and social structure in classical antiquity. Cambridge 1992.
  • Norbert Ohler: Sterben und Tod im Mittelalter. München 1990.
  • Christoph Ransmayr et al.: Todesbilder (Kursbuch, 114). Berlin 1993.
  • Georg Scherer: Das Problem des Todes in der Philosophie. Darmstadt 1979.
  • Dolf Sternberger: Über den Tod (Schriften, 1). Frankfurt am Main 1977.
  • Alberto Tenenti: Il senso della morte e l'amore della vita nel Rinascimento. Torino 1959.
  • Louis-Vincent Thomas: Anthropologie de la mort. Paris 1975.
  • Michel Vovelle: La mort et l'occident de 1300 à nos jours. Paris 1983.
  • Joachim Whaley(ed.): Mirrors of Mortality: Studies in the Social History of Death. London 1981.
  • Jean Ziegler: Die Lebenden und der Tod. Frankfurt am Main [u.a.] 1982.

 

Druckerfreundliche Versionen

Zum bequemen Ausdrucken und Offline-Lesen (oder für Bildschirmlesegeräte) gibt es diesen Artikel auch in verschiedenen Versionen an einem Stück und ohne Grafiken oder anderes Beiwerk:

alle rechte liegen bei den jeweiligen autorinnen und autoren.
issn 1439-1163, impressum | datenschutz. url: https://parapluie.de/archiv/sprung/tod/anhang.html